STEFANIE UNRUH

Born in (Germany), 2016

I'm self represented


Download Curriculum Vitae

More links:
www.stefanie-unruh.de

Video Art Works

carry & Marry (2002)
No Title (2016)

geboren in Hamburg, aufgewachsen im Allgäu, lebt und arbeitet in München, Studium an der Akademie der bildenden Künste, München bei Prof. Sauerbruch und an der School of Visual Arts, New York als DA AD-Stipendiatin bei J.Winsor, I.Patkin, Garry Stephan, Lucio Pozzi.Mitglied der Städtischen Kunstkommission „Quivid“ für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum im Baureferat der Stadt München (2000-2005) Stipendien/Preise u.a.: 2015 Seerosenpreis der LH München, 2010, Matthias Pschorr Stiftung, Kulturreferat der Stadt München; 2004 und 2006 hausderkunst Preis, München; 2004 Video-Installationspreis, Marl; 1995-1996 Förderstipendium der Akademie der Bildenden Künste in München; 1992 Bayerischer Staatsförderpreis; 1992-1993 Stipendium der Ernst-Strassmann-Stiftung der Friedrich-Ebert-Stiftung; 1991 Projektstipendium der Stadt München; 1990-1991 DAAD-Stipendium, New York Ausstellungen u.a. im Kunstmuseum Bonn; Muhka Museum Van Hedendaagse Kunst, Antwerpen, Glaskasten Skulpturenmuseum, Marl; Kunsthalle Bremen; Goethe-Institut, New York; Haus der Kunst, München, TIM/ Textil-und Industriemuseum Augsburg;   Ich arbeite im Bereich Zeichnung, gezeichnetes Video, Objekt, Installation und Fotografie. Meinen Projekten gehen ausführliche Recherchen vor Ort, im Internet und in den Printmedien voraus. Ich beschäftige mich mit Spuren und Erinnerungen von Orten, mit alltäglichen Handlungen und Situationen. Nach Recherchen vor Ort und anschließender Bestandsaufnahme, verfremde ich häufig die alltägliche Wirklichkeit und schaffe surreale Situationen. Die Beschäftigung mit spezifischen Mythen des Alltagslebens geht von der eigenen Lebens-situation, von persönlichen Erinnerungen und Erkenntnissen aus, d.h. von meinem Selbstverständnis als Person in einer Gesellschaft, die von zeitbedingten und medialen Phänomenen nachhaltig mitbestimmt wird.